Wassersport

Wind- und Kitesurfen

Porto Pollo – ein weltbekannter Hotspot für Windsurfer und Kiter. Die Winde Tramontana, Maestrale, Ponente und Scirocco sorgen von Frühling bis Herbst kontinuierlich für ausreichend Wind und bieten optimale Bedingungen für Anfänger und Profis. In den zahlreichen Surfschulen vor Ort, werden Kurse und Leihmaterial angeboten.

Neben dem ca. 45 Min. entfernten Porto Pollo, findet sich in San Teodoro ein weiterer Top-Spot für Kitesurfer. Auf einem abgegrenzten Strandabschnitt des ca. 5km langen Strandes La Cinta, ist der Himmel in der Hauptsaison voller Kitesegel. Südlich von Olbia gelegen, ist La Cinta in nur 35 Minuten ab Golfo Aranci zu erreichen.

 

Tauchen

Neben traumhaften Stränden, hat der Golf von Aranci auch zahlreiche Tauchspots zu bieten, die zu den schönsten des Mittelmeers zählen. Im nahegelegenen Aqua Marine Park – ein seit 1997 bestehendes Naturschutzgebiet rund um die Insel Tavolara und den Capo Coda Cavallo – gelangt man nach kurzer Fahrtzeit mit dem Schlauchboot an traumhafte Tauchplätze mit einer großen Artenvielfalt.

Insbesondere die Tauchplätze bei Secca del Pappa vor Tavolara sind ein Muss für jeden Tauchenthusiasten.

Direkt in Golfo Aranci gibt es zwei Tauchschulen welche täglich Ausfahrten anbieten. Eine davon in der Nähe des Prima Spiaggia, die andere ist direkt am Hafen gelegen.

Eine Stunde entfernt, befindet sich im Marinepark Lavezzi in der Meerenge zwischen Sardinien und Korsika ein weiteres lohnendes Ziel für Taucher. Schwarze Korallen und eine große Anzahl riesiger Zackenbarsche machen Tauchgänge im Norden der Insel zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Stand Up Paddling

Ob mit geliehenem Board oder eigenem Equipment, die Buchten und Strände Sardiniens laden zu einer Erkundungstour mit einem S.U.P. ein. Kristallklares, warmes Wasser und kaum Wellengang, sorgen für perfekte Bedingungen für einen Ausflug mit einem S.U.P.-Board.